Land und Natur auf der HanseLife in Bremen

Messehinweis HanseLife – Halle 3 – Land und Natur. Foto: Land und Natur – echt Grün GmbH.
Eine Vielzahl verschiedener regionaler Produkte erwartet die Besucher in der Halle 3 der Messe HanseLife in Bremen. Foto: Land und Natur – echt Grün GmbH.

Zum ersten Mal bekommen die Besucher der HanseLife in Bremen die Möglichkeit regionale Landwirtschaft zu entdecken

Bremen. Entdecken, erleben, einkaufen: Neun Tage lang, vom 15. bis zum 23. September, können Besucher in allen Hallen der Messe Bremen und auf dem Freigelände Produkte von rund 800 regionalen und überregionalen Anbietern testen, sich über Neuheiten aus den Bereichen Haushalt und Küche, Wohnen, Auto und Garten, Mode, Schmuck und Wellness informieren und vieles mehr. In diesem Jahr sind neben vielen bekannten auch wieder zahlreiche neue Aussteller vertreten. Das Angebot der größten Verbrauchermesse in Nordwestdeutschland dürfte erneut Zehntausende anlocken – 2017 kamen 79.500 Besucher. Beliebt ist die HanseLife zum Beispiel für ihre Mischung aus Shopping- und Beratungsangeboten aus allen Bereichen des täglichen Lebens. Auch bei den Sonderveranstaltungen ist für jeden aus der Familie etwas dabei: TrauZeit, GrillGut inklusive BBQ Landesmeisterschaft Bremen, InVita und die KreativZeit!    

Eine weitere Besonderheit ist in diesem Jahr die Halle 3 der Messe. Sie öffnet in diesem Jahr unter dem Motto „Land und Natur“. Besucher der HanseLife haben hier die Möglichkeit die Landwirtschaft der Region kennen zu lernen. Direktvermarkter präsentieren ihre Waren, ein Aktionszirkel lädt zum Mitmachen ein und der i.m.a Wissenspfad erweitert die Kenntnisse rund um die Landwirtschaft. Verschiedene gastronomische Angebote sorgen dafür, dass kein Magen knurrt.     

Vormittags gibt es ein Schulklassenprogramm. Auf dem Wissenspfad erforschen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Lernstationen alles zum Thema Landwirtschaft und Lebensmitteln. Es darf Butter geschüttelt, Getreide untersucht und Bienen bei den Imkern bestimmt werden. Bei den Jägern können Tierspuren entdeckt und beim Stand der Initiative Tierwohl kann ein Stall virtuell betreten werden. 

Nachmittags lockt der Aktionszirkel mit Mitmach-Aktionen die Besucher in die Halle. Zusammen mit den Landfrauenvereinen rund um Bremen wurde ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Neben Buchsbaumkränze binden und Kräutersalz machen, wird auch Kochen mit Kindern angeboten. Die Hofkäseschule lädt an zwei Tagen zum Herstellen von Käse ein und Kochshows vom Projekt „Landgemachtes“ zeigen die Zubereitung ländlicher Gerichte.     

Bei den Ständen der Hofläden und Direktvermarkter können die Besucher regionale Produkte entdecken und kaufen. Auch ein Online-Anbieter für Produkte von Hofläden präsentiert sich in der Halle. Auch touristisch hat unsere Region viel zu bieten und deshalb präsentieren sich die Touristikvereine mit in der Halle. Was wäre die Region ohne ihre Kühe. Das weiße Gold des Nordens lässt sich in verschiedenster Art in der „Milchbar“ genießen. Auch verschiedene Partner, wie z.B. die Kampagne „Echt grün – Eure Landwirte“ präsentieren sich in der Landwirtschafts-Halle der Messe.    

Seit fünf Jahren sind die Landvolkverbände mit einem kleinen Stand auf der HanseLife vertreten. In diesem Jahr wird die komplette Halle 3 im ländlichen Stil gestaltet. Dies übernimmt in diesem Jahr die „Land und Natur – echt Grün“ GmbH. Ihr gehören zwölf Kreislandvolkverbände und zwei Landesbauernverbände an. 

Die HanseLife dauert vom 15. bis 23. September und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet – außer am Freitag (12 bis 20 Uhr). Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro, täglich ab 15.30 Uhr 6 Euro. Mehr Informationen gibt es unter www.hanselife.de.

Zurück