Tag des offenen Hofes

17.06.2018

Erleben Sie moderne Landwirtschaft !
Familie Lönink lädt zum Tag des offenen Hofes am 17. Juni ein

L P D ‐ Es ist wieder soweit: Am 17. Juni 2018 laden niedersachsenweit 86 Bauernhöfe zum Tag des offenen Hofes ein. „Erfahren Sie selbst ganz direkt und hautnah unsere Landwirtschaft “, ermuntert Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke Niedersachsens Verbraucherinnen und Verbraucher . Am 17. Juni in der Zeit von 10 bis 17 Uhr sind Sie eingeladen, sich vor Ort über moderne Landwirtschaft zu informieren. „Schauen Sie in die Ställe, gehen Sie über die Felder, entdecken Sie moderne Landwirtschaft ! “, heißt es in dem Ankündigungsflyer mit den Adressen aller 86 teilnehmenden Höfe. Mit dabei ist Familie Lönink aus Nordhorn‐Hohenkörben. Gemeinsam mit der Landjugend, den Landfrauen und dem Landvolk hat sie ein ansprechendes und informatives Programm auf die Beine gestellt und will nachhaltige Einblicke in das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof vermitteln.

Hermina und Lukas Lönink sowie Silvia und Jens Lönink freuen sich auf zahlreiche Besucher und interessante Gespräche. Der Tag wird wie gewohnt einiges zu bieten haben: Neben der exklusiven Möglichkeit, in einen modernen Kuhstall zu sehen, wird es auf dem Hof viele weitere Angebote geben. Dazu gehören moderne und historische Landmaschinen, Infostände von Jägern und Imkern und viele Aktionen für Kinder. Ein Bauernhofquiz mit tollen Preisen lockt Groß und Klein. Für Kinder wird es einen Kletterparcour, eine Hüpfburg, einen Malwettbewerb und ein Trettreckerrennen mit attraktiven Preisen geben. Auf Tuchfühlung können die jungen Besucher mit den Tieren im Streichelzoo gehen, wo Kälbchen und Ferkel auf eine Streicheleinheit warten.  Auch kulinarisch haben sich die Veranstalter einiges einfallen lassen: Spanferkel vom Grill, gedämpfte Kartoffeln, Kaffee, Kuchen, leckere Milchshakes und Eis gehören natürlich zum Tag des offenen Hofes dazu.

Auf dem gesamten Hofgelände wird es viele informative Stände rund um die Landwirtschaft geben. Woraus besteht das Futter der Kuh und welche Komponenten gehören in welcher Menge in ein Kraftfutter? Wie viel Wasser trinkt eine Kuh am Tag? Was wird auf den Feldern angebaut? Wozu lassen sich landwirtschaftliche Produkte verarbeiten und was hat die Landwirtschaft mit unserem täglichen Leben zu tun? Diese und viele weitere Fragen sollen Thema sein und werden vor Ort anschaulich erklärt.

Viele Firmen aus dem vor-und nachgelagerten Bereich beteiligen sich. Melktechnikfachleute erklären, wie die beiden Melkroboter auf dem Hof funktionieren, Lohnunternehmer und Landtechnikhändler zeigen Maschinen und Geräte zur Bodenbearbeitung und Futterernte. Der Agrovermittlungsdienst wird Informationen zur überregionalen Nährstoffverbringung geben und Technik zeigen, wie die Herausforderung der hohen Nährstoffanfälle in der Grafschaft gemeistert werden kann. In einem Video wird gezeigt, wie das Futter für die Kühe mit einem „Mischwagen“ gemischt und anschließend gefüttert wird. Ebenso lässt sich der „Juno“ bestaunen, ein Roboter, der mehrmals am Tag durch den Stall fährt und das Futter anschiebt, sodass die Kühe wieder frisches Futter im Trog haben.

Auf die Besucher warten also vielfältige Informationen aus den Bereichen Tierhaltung und Ackerbau. Betriebsleiter Jens Lönink freut sich besonders auf den Tag. Er möchte zeigen, wie moderne Landwirtschaft und Tierhaltung aussieht. „Ich möchte Landwirtschaft zeigen, wie sie wirklich ist. Wir Landwirte haben Freude an unserem Beruf und wollen unsere Tiere bestmöglich halten. Mir ist wichtig, dass es den Tieren gut geht und sie sich absolut wohlfühlen. Nur wenn es Ihnen gut geht, geht es auch uns gut.“ Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast sieht den Tag des offenen Hofes als ideales Angebot, damit sich Menschen „ein ganz greifbares Bild von Landwirtschaft machen können“.

Der Tag des offenen Hofes findet alle zwei Jahre statt. Er beginnt morgens um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Hof. Organisiert wird der Tag von der Landjugend Veldhausen, den Landfrauen Osterwald und Neuenhaus und dem landwirtschaftlichen Ortsverein Veldhausen. Ergänzende Informationen zum Programm aller Teilnehmer sowie allen Adressen gibt es im Internet unter www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de

 

https://www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de/