Herzlich willkommen

Die Vereinigung des Emsländischen Landvolkes e.V. (VEL) ist die Interessenvertretung Nr. 1 der Landwirte im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Hier wirtschaften 3.500 Haupterwerbsbetriebe. Diese schaffen 5.000 Arbeitsplätze und erbringen einen Umsatz von 1,5 Mrd. Euro. Über das Landvolk Niedersachsen sind wir mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) auf Bundesebene und dem Europäischen Bauernverband (Copa) auf europäischer Ebene verbunden.

Informationen zum Corona-Virus und erforderliche Maßnahmen

Liebe Mitglieder,
nachfolgend finden Sie hier eine Sammlung von Informationen und Hinweisen zum Umgang mit der, für uns alle außergewöhnlichen, Situation, die das Coronavirus mit sich bringt.
Bitte achten Sie auf sich und Ihre Lieben und bleiben Sie gesund!

 

 

Corona-Überbrückungshilfe II auch für Landwirte möglich?!

Voraussetzung für die Förderung ist zunächst ein Umsatzeinbruch in den Monaten April bis August 2020 im Vergleich zum Vorjahr, entweder von 30% im Durchschnitt oder in zwei aufeinanderfolgenden Monaten von 50%. Hierbei müssen Unternehmen, die über die Beteiligungen einer Person oder über Beteiligung von Familienmitgliedern verbunden und im gleichen Markt (z.B. Schweine) tätig sind, als ein Unternehmensverbund angesehen werden. Ist die erste Voraussetzung erfüllt können in den Monaten September bis Dezember die Fixkosten teilweise erstattet werden (max. 50.000€ pro Monat), wenn dort weiterhin ein Umsatzeinbruch vorliegt. Hierbei werden alle Monate einzeln berechnet. Bei einem Umsatzeinbruch in den Fördermonaten von mehr als 70 % können 90 % der Fixkosten erstattet werden, bei einem Umsatzeinbruch zwischen 50 % und 70 % können 60 % erstattet werden und bei einem Umsatzeinbruch zwischen 30 % und 50 % können 40 % der Fixkosten erstattet werden. Wir weisen darauf hin, dass es z. T. anders lautende Mitteilungen in Online-Portalen gibt. Diese sind jedoch nicht korrekt.

 

 

Bitte beachten Sie....

Liebe VEL-Mitglieder,
bis auf weiteres sind Besuche in unseren Geschäftsstellen in Aschendorf, Meppen, Lingen und Neuenhaus nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Es gelten folgende Regelungen, um unserer Pflicht zur Verlangsamung der Corona-Infektionswelle nachzukommen:

Es sollen bis auf weiteres nur unbedingt notwendige Gesprächstermine wahrgenommen werden. Die Abgabe von wichtigen Unterlagen ist zu den üblichen Geschäftszeiten weiterhin möglich. Ein spontaner Besuch bei den Mitarbeitern ist jedoch nicht möglich.

Nehmen Sie bei uns bitte nur Termine wahr, wenn Sie sich gesund fühlen (insbesondere keine Atemwegserkrankungen).

Alle Mitglieder sind aufgerufen, zu prüfen, ob die Anfragen telefonisch oder per E-Mail bearbeitet werden können.

Hygienemaßnahmen müssen unbedingt eingehalten werden. Dazu zählen regelmäßiges, gründliches Händewaschen und die Vermeidung von Händeschütteln und starke Nähe (Abstand einhalten (>1,5 m)).

Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus ebenfalls im häuslichen Umfeld, die Hygieneregeln einzuhalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.infektionsschutz.de. Auch Landwirte können von Quarantänemaßnahmen betroffen sein. Siehe unten...

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Wir versuchen den Geschäftsbetrieb solange es geht, aufrecht zu erhalten und haben Vorsorge getroffen, dass wir telefonisch für Sie erreichbar bleiben.

Über die weiteren Entwicklungen werden wir hier und über die Landvolk-App informieren. Für Rückfragen stehen wir natürlich ebenfalls zur Verfügung.

SVLFG-Infos

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau informiert:
Risiko Corona - was tun, um sich zu schützen? https://www.svlfg.de/corona-info
Betriebsanweisung mit Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus
www.svlfg.de/betriebsanweisungen (unter den Betriebsanweisungen für Biostoffe)

 

Die Region blüht auf

Wussten Sie, dass viele Landwirte der Region freiwillig Blühstreifen an den Rändern ihrer Felder anlegen. Damit übernehmen sie einen wichtigen Part in der Landschaftspflege. Es sieht nicht nur gut aus, sondern es hilft auch den Insekten, die dort Nahrung und Nistplätze finden sowie den Wildtieren, die in den Schneisen Rückzugsorte finden.

Hier gelangen Sie zu einer Karte, auf der Sie die Anzahl der freiwilligen Blühstreifen verfolgen können:

Mehr Infos

Leistungen

Mit 250 Mitarbeitern bieten wir unseren Mitgliedern ein umfangreiches Beratungs- und Dienstleistungsangebot.

Aktuelles

Fast jede 2. Messstelle mit gravierenden Mängeln

Emsländisches Landvolk fordert grundlegende Überprüfung des Nitrat-Messnetzes

Weiterlesen

Ball der Landwirtschaft – Grüne Branche feiert Freisprechung

Abschlussfeier des Landwirtschaftsnachwuchses in Haren

Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

VEL-Newsletter

Melden Sie sich über dieses Formular unkompliziert für unseren Newsletter an.

Die Newsletter der vergangenen Monate können Sie sich hier ansehen.

Der Bauernhof als
außerschulischer Lernort

Woher kommt meine Milch? Wie fühlt sich ein Ferkel an? Welche Getreidesorten gibt es? Diese Fragen können Kinder und Jugendliche nach einem Hofbesuch auf einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb mit Sicherheit beantworten.

Infos für Schulen und Lehrer

Hätten Sie's gewusst?

Die Initiative „Echt grün – Eure Landwirte“ hat sich zum Ziel gesetzt, ein besseres gesellschaftliches Verständnis einer modernen und tierfreundlichen Landwirtschaft zu schaffen.

Als Zusammenschluss von mehreren Kreislandvolkverbänden aus Niedersachsen möchten wir die Landwirtschaft wieder weiter in die Mitte der Gesellschaft rücken. Denn die Landwirte sind es, die unsere täglichen Mahlzeiten erzeugen. Dafür haben Sie Anerkennung und Wertschätzung verdient. 

Dialog ist uns wichtig, wir möchten mit Ihnen konstruktiv und leidenschaftlich diskutieren. Unsere Kampagne dient als gemeinsame Diskussionsgrundlage, um Missverständnisse oder Irrtümer, zwischen Landwirten und Verbrauchern aus dem Weg zu räumen.

Wir Landwirte arbeiten täglich mit viel Hingabe und Verantwortung und darauf sind wir stolz, denn Landwirtschaft ist nicht irgendein Job. Diese Leistung möchten wir Ihnen durch Transparenz und Dialogbereitschaft näherbringen.

40 %

der Beschäftigen in den Kreisen EL, NOH, CLP und OL sind in der Landwirtschaft beschäftigt.

155

Menschen ernährt ein Landwirt

4.2 Mrd.

Euro Wertschöpfung haben die Landwirte 2013 in den vier Landkreisen erwirtschaftet.